FuckUp Nights Stuttgart Spezial „Scheitern im Sport“ – powered by DigitalLife@Daimler

Was können wir zum Thema Scheitern von Sportlern lernen? Letzte Woche fand zum 11. Mal die FuckUp Nights Stuttgart powered by DigitalLife@Daimler wieder bei uns in den Accelerate Spaces statt. Zusammen mit den Speakern Wolfgang Unsöld und Jürgen Schweikardt haben wir über das Thema Scheitern gesprochen und ergründet, was wir von Sportlern bei dem Umgang mit Niederlagen lernen können.

Spannende Geschichten über geplatzte Träume, schmerzhafte Niederlagen und gescheiterte Ideen luden die rund 100 Besucher dazu ein, mitzudiskutieren und den eigenen Umgang mit dem Thema Scheitern zu reflektieren.

32703918114_5604d39a81_o          33390702452_e32a515153_o

Den Anfang machte Wolfgang Unsöld, der zu Deutschlands besten Personal Trainern zählt, und stellte sofort klar: Scheitern aus Sicht des Spitzensports sei nicht nur normal, sondern ein elementarer Bestandteil, um voranzukommen. Wolfgang selbst ist Coach und Geschäftsführer des Your Personal Strength Institutes im Stuttgarter Westen. Auf dem Weg dahin hatte er mit einigen Rückschlägen zu kämpfen. Sein BWL-Studium hatte er nach 4 Semestern abgebrochen. „Habe dann lange gejobbt in der Sauna vom Fitnessstudio in Stuttgart. Damals war ich auf der Suche nach einem Job, bei dem ich genügend Zeit für den Sport habe. Dann kam die Idee, warum eigentlich nicht Fitnesstrainer werden?“ gesagt, getan. Heute ist er einer der erfolgreichsten in Deutschland und er sagt „viele meiner anfänglichen Niederlagen haben für die Kleinjustierung meiner Methoden gesorgt“.

32703930174_0104165a5e_o           32703919864_3342704c98_o

Danach teilte Jürgen Schweikardt, ehemaliger Trainer und aktueller Geschäftsführer der Bundesliga-Handballer des TVB Stuttgart, seine Ansichten zum Umgang mit dem Scheitern und seine persönlichen Erlebnisse mit uns. Für Ihn sei vor allem wichtig, entsprechende Szenarien im Kopf zu haben. Erfolgsmomente sollten dafür genutzt werden, um Szenarien für eine Niederlage zu entwickeln. Denn Scheitern kann als Chance gesehen werden, wenn man vorbereitet ist. Auch Jürgen hatte nach dem BWL Studium eine Karriere als Steuerberater vor sich. Dann kam die Anfrage, ob er Trainer und Geschäftsführer des TVB werden möchte. Er wagte den Sprung ins Ungewisse. Der knapp verpasste Aufstieg war für ihn die größte Niederlage seiner Karriere. „Ich hab mich mit den Fehlern konfrontiert, bin nicht davon gelaufen, habe nicht aufgegeben und vor allem das Ziel nicht aus den Augen verloren“ so Jürgen zu seinem Umgang mit dem Scheitern.

33506804916_38b0f556b8_o           33164046140_e95a5b9d05_o

Im Anschluss hatte das Publikum wieder die Gelegenheit mit den Speakern über ihre Erfahrungen zu diskutieren und bei Pizza und Bier sich mit den anderen Besuchern auszutauschen.

Einen spannenden Beitrag vom SWR1 über das Format FuckUp Nights könnt ihr hier nachhören. Unser Livemitschnitt ist ab sofort auf unserem YouTube Kanal abrufbar und alle Fotos gibt es wieder auf flickr.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Speaker, die Ihre persönlichen Geschichten mit uns geteilt haben und an DigitalLife@Daimler, die uns so tatkräftig unterstützt haben!

Die nächste FuckUp Night Stuttgart steht bereits in den Startlöchern. Wir informieren Euch wieder rechtzeitig, sobald Tickets online verfügbar sind. Bis dahin – Share the failure.

Recommended Posts

Leave a Comment