Startup der Woche: Consider James und Ihre Website zur Buchung von Personal für kurzfristige Jobs und Aufgaben

Consider James ist unser Stuttgarter Startup der Woche. Das Team um Patrick Perner und Andreas Minich arbeitet an einer Website für die Buchung von Personal für kurzfristige Jobs und Aufgaben. Hier im Blog erfahrt ihr mehr über Consider James und die Hintergründe.

Hallo Andy, was genau macht Consider James und wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Hallo Selina, vielen herzlichen Dank für die Einladung. Consider James ist die Anlaufstelle für flexible Studenten- und Nebenjobs mit fairer Bezahlung und unkomplizierter Abwicklung. Patrick und ich studierten beide in Nürnberg und wurden oft mit dem Problem konfrontiert, dass es entweder zu unflexible oder zu schlecht bezahlte Nebenjobs gibt. Als Student ist es oft schwer sich in der Woche feste Tage zum Arbeiten frei zu halten, da z.B. mal ein Seminar verschoben wird oder die Zeit der Prüfungen kommt und man lernen muss. Mit Consider James haben wir eine Lösung dafür entwickelt. Wir stellen Studenten und alle, die einen Nebenjob suchen, bei uns an und entleihen sie dann an unsere Partnerunternehmen. Durch unsere zahlreichen Partner kann man sich sowohl die Branche, als auch die Zeiten vollkommen frei aussuchen und ist nicht an feste Stunden gebunden.

Consider James möchte Anlaufstelle #1 für Neben- und Studentenjobs in jeder deutschen Großstadt werden. Was sind Eure nächsten großen Herausforderungen, um dieses Ziel zu erreichen?

Bis jetzt agieren wir vor allem im Raum Stuttgart, haben aber z.B. letzte Woche einen großen Auftrag bei der IAA in Hannover sehr erfolgreich abgewickelt. Die größte Herausforderung für jede neue Stadt ist es, einen großen Pool an fleißigen Mitarbeitern aufzubauen und diese gut auf die Aufgaben der einzelnen Jobs vorzubereiten. Die hohe Qualität unserer Leistung ist unser wichtigstes Anliegen, unser Motto ist „Qualtiät vor Quantität“.

bildschirmfoto-2016-09-28-um-15-25-50

Mit dem Launch der neuen Webseite seid ihr einen großen Schritt vorangekommen. Welche wichtigen Learnings habt ihr bis jetzt mitgenommen?

Unsere neue Website ist mit der wichtigste Faktor, um Consider James noch größer zu machen, und unser Konzept schnell in anderen Städten implementieren zu könnnen. Auch hier legen wir größten Wert auf Qualität und haben so lange mit dem Launch gewartet, bis wir komplett zufrieden waren und alles nach unseren Wünschen funktionierte. Unter anderem bietet unsere Website eine komplett automatisierte Zeiterfassung, ein Job-Matching und Rating-System für unsere Mitarbeiter sowie ein sehr einfaches User-Interface. Das ermöglicht sowohl die schnelle Erstellung neuer Aufträge durch unsere Kunden, als auch die reibungslose Auswahl an geeigneten Jobs.
Wir haben uns für einen „soft Launch“ der Website entschieden und laden täglich einen Teil der Mitarbeiter aus unserem Pool ein, vom manuellen Ablauf auf die Website zu wechseln. Dadurch haben wir aktuell zwar die Doppelbelastung beider Abwicklungssysteme, können allerdings sofort eingreifen, falls uns ein Fehler auf der Website auffällt, ohne dass unsere Kunden etwas davon mitbekommen. Wir können sagen, dass die Seite sehr gut angenommen wird und wir erfreulich hohe Registrierungszahlen haben. Allerdings ist die Verbesserung der Website ein kontinuierlicher Prozess, in dem mal kleinere, mal größere „Bugs“ verbessert werden müssen.

Du bist Head of Operations und hältst das Tagesgeschäft am Laufen. Was sind deine größten Herausforderungen und was macht dir bei der Arbeit für Consider James am meisten Spaß?

Ich bin schon seit der Gründung bei Consider James dabei. Zu sehen, wie sich unser Startup in den letzten Jahren entwickelt hat und dass sich die viele Zeit, die wir investiert haben auszahlt, ist der beste Reward und die größte Freude. Zu den größten Herausforderungen im Operations-Bereich gehört die Zufriedenstellung sowohl unserer Kunden, als natürlich auch unserer Mitarbeiter. Da wir eben nicht einfache Waren produzieren, sondern es immer mit Menschen zu tun haben, ist die Art und Weise der Qualitätssicherung eine ganz andere. Da wird mal jemand krank, springt kurzfristig ab oder ist doch nicht 100% geeignet für den Job. Für all diese Szenarien muss man für den Kunden immer erreichbar sein und natürlich stets eine Lösung anbieten.

Vielen lieben Dank Andy für die super spannenden Einblicke in die Arbeit bei Consider James und die derzeitigen Entwicklungen Eures Startups. Ich wünsche euch mit eurer Website weiterhin viel Erfolg und viele neue hilfreiche Partnerschaften!

Recommended Posts
Showing 2 comments
  • JohnnyThan
    Antworten

    Wieso ist hier nichtmal die Seite verlinkt? Das finde ich als Leser etwas nervig. Wenn mich das Startup interessiert, will ich doch direkt durchklicken und mir das anschauen?

    • Selina Strobel
      Antworten

      Hallo Johnny, die Webseite des Startups ist jetzt verlinkt :). Hier kommst du auch direkt zur Webseite: http://consider-james.com

Leave a Comment