Accelerate Stuttgart führt nach erfolgreicher erster Runde auch die Zweitauflage des Elevator Pitch BW durch

Accelerate Stuttgart führt nach erfolgreicher erster Runde auch die Zweitauflage des Elevator Pitch BW durch

Stuttgart, 12. August 2014. Die erste Runde des landesweiten Wettbewerbsreihe Elevator Pitch BW, initiiert durch das ifex des Ministeriums für Wirtschaft und Finanzen und unterstützt mit Preisgeldern von der L-Bank, war ein voller Erfolg. 221 Teams reichten ihre Geschäftsideen für die 13 lokalen Wettbewerbe ein. Auf der Bühne in u.a. Heidelberg, Ulm, Stuttgart, Heilbronn und Freiburg standen dann insgesamt 126 Gründerinnen und Gründer, denn nur die jeweils zehn Teams mit den meisten Stimmen im vorangegangenen Online-Voting durften gegeneinander antreten. Drei Minuten hatten sie Zeit, ihre Geschäftsidee einer hochkarätigen Jury und dem Publikum vorzustellen. Anschließend folgte eine dreiminütige Fragerunde durch die Jury. Neben dem jeweiligen lokalen Gewinner, der direkt das Ticket zum großen Finale auf der Gründerzeit in Karlsruhe am 3. Juli 2014 löste, gab es jeweils auch eine Publikumswertung für eine Wildcard. Die Wildcard-Gewinner hatten in einem zusätzlichen Pitch-Event nochmals die Möglichkeit, um das vierzehnte Final-Ticket zu pitchen.

In Karlsruhe trafen dann im Landesfinale alle 14 Gewinner der Regional Cups aufeinander. Das Rennen machte am Ende das Stuttgarter Team von e-buddy :: Smart Mobility mit ihrem elektrisch angetriebenen Rollator, die sich erst eine Woche zuvor den Einzug ins große Finale über den Gewinn des Wildcard-Pitches gesichert hatten. e-buddy nahm als Preisgeld außerdem 3.000 € mit nach Hause. Auf dem zweiten Platz gelangte das Team von Firma Chrisbi aus Rot am See, das den Transporthelfer “Griggekärble” für Gehhilfen entworfen hat und sich 2.000 € sicherte. Als drittes Team schaffte es die Free-Linked GmbH aus Pforzheim mit ihrem Buddy-Watcher auf’s Treppchen und nahm 1.000 € mit nach Hause. Das Unternehmen hat ein Ultraschallgerät als präventives Warnsystem für den Tauchsport entwickelt.

Die erste Runde des Elevator Pitch BW wurde auch von den lokalen Partnern und Teilnehmern als äußerst positiv für die Weiterentwicklung und die Bekanntmachung der Geschäftsideen bewertet. Das ifex des Ministeriums für Wirtschaft und Finanzen hat, wie bereits in der ersten Runde, erneut die Accelerate Stuttgart UG mit der operativen Durchführung der Eventreihe beauftragt. Gesucht werden wieder Baden-Württembergs beste Gründerinnen und Gründer. Mindestens 18 lokale Wettbewerbe stehen bis Juni 2015 auf dem Programm, bevor es ins Landesfinale geht. Der Startschuss fällt am 10. Oktober 2014 in Niedereschach bei Rottweil. „Wir freuen uns sehr, dass wir nach einer erfolgreichen ersten Runde den Elevator Pitch BW wieder mit dem ifex durchführen werden und das Thema Unternehmensgründung in Baden-Württemberg einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.“, sagt Johannes Ellenberg, Geschäftsführer von Accelerate Stuttgart.

Über Accelerate Stuttgart
Accelerate Stuttgart unterstützt Gründer, Startups, Unternehmen und Wirtschaftsförderer in Baden-Württemberg. Ziel ist es, die Gründerkultur in Baden-Württemberg zu beschleunigen und „Startup Spirit“ in etablierte Unternehmen zu bringen. Accelerate Stuttgart wurde im September 2012 von Kathleen Fritzsche, Johannes Ellenberg und Harald Amelung in Stuttgart mit der Vision gegründet, ein Accelerator-Programm für Startups aus Baden-Württemberg aufzubauen.

Recent Posts

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Accelerate Stuttgart Newsletter

Jetzt abonnieren und regelmäßig die wichtigsten Startup und Innovation Updates erhalten.

/www.motor-bw.de