Startup der Woche: Find Local und ihre App Saya

Startup der Woche: Find Local und ihre App Saya

Find Local ist unser Stuttgarter Startup der Woche. Das Team um Manuel und Tobias Schulze hat vor Kurzem die App Saya auf den Markt gebracht, ein smartes chat-basiertes Ökosystem. Die App bietet eine Möglichkeit für Gleichgesinnte, die sich zur selben Zeit am selben Ort befinden, sich miteinander zu verbinden und sich gegenseitig zu helfen. Wir haben mit dem Team über Ihre App und die aktuellen Entwicklungen des Startups gesprochen.

Hallo zusammen was genau ist Saya und wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Saya ist eine location-based App, die dem Zweck dient Gleichgesinnte miteinander zu verbinden und Leute innerhalb einer Stadt zu neuen Aktivitäten zu inspirieren. Außerdem bündelt Saya alle Informationen und Services, die eine Stadt zu bieten hat. Egal ob es darum geht den nächsten Friseurtermin zu buchen, beim Einzelhändler um die Ecke einzukaufen oder Karten für das nächste Konzert zu reservieren. In Saya soll ein Identifikationsgedanke der Nutzer zur eigenen Location entstehen. Über Saya können Nutzer öffentliche Posts erstellen, die von anderen Nutzern im selben Umkreis sofort öffentlich diskutiert werden können. Aus dieser öffentlichen Diskussion heraus kann man mit nur einem Klick einen 1-zu-1 Chat aufmachen und sich privat austauschen. Neben dem Community-Bereich sind in Saya eine Reihe von Plattformen zu verschiedenen Lebensbereichen wie Nachtleben, Jobs, Essen, etc. über Schnittstellen integriert, über die Nutzer die Möglichkeit haben gezielt Tipps für Aktionen in ihrem Lebensraum einzuholen. Die Idee zu Saya ist Tobias (einer der Grüder / CTO /CFO) bei einer Autofahrt von Frankfurt nach Stuttgart gekommen, als er an Hockenheim vorbeigefahren ist. Als begeisterter Amateurrennfahrer hätte er sich gerne mit Leuten mit dem gleichen Interesse an Motorsport getroffen, allerdings konnte ihm sein Soziales Netzwerk vor Ort nicht weiter helfen. Die Idee von Saya war geboren – eine Plattform, die es dem Nutzer basierend auf dem jeweiligen Standort ermöglicht sich mit Leuten mit den gleichen Interessen zu verbinden und auszutauschen.

Welche Anwendungsfälle sind für die Nutzer derzeit am interessantesten?

Derzeit hat sich vor allem der Community Bereich der App als sehr spannend für die Nutzer herausgestellt. Die Möglichkeit sich basierend auf seinem Standort mit Nutzern zu spezifischen Themen auszutauschen liefert positives Feedback. Außerdem hat eine Umfrage mit unseren Nutzern ergeben, dass sie gezielt Content zu Essen, Nachtleben, Wohnung und Mobilität in Saya integriert haben möchten.

Saya hat neben den beiden Standorten in Stuttgart und Berlin nun auch einen in Indonesien. Wieso gerade Indonesien? Was waren Eure größten Herausforderungen bei der Expansion ins Ausland?

Dass Saya in Indonesien so erfolgreich geworden ist war schon etwas glücklich, da wir nicht gezielt den indonesischen Markt im Blick hatten. Allerdings macht in Indonesien die mobile Internetnutzung fast drei Viertel des gesamten Internet Traffics aus und die Nutzer sind sehr interessiert an Chat-basierten Apps. Von daher macht einen Fokus auf den indonesischen Markt durchaus Sinn. Da Saya in Indonesien so populär geworden ist, ist seit 1. September ein Team aus 4 Personen vor Ort, dass versucht spannende Content-Partner für den indonesischen Markt zu integrieren und die indonesische Community weiter auszubauen. Die größten Herausforderungen waren zum einen die sprachlichen Barrieren, da erstmal das Community Management auf Bahasa etabliert werden musste und es Anfangs schwierig war die Verhandlung mit Vertragspartnern im Ausland umzusetzen. Zum anderen war es eine Herausforderung auf die kulturellen Charakteristiken bei dem Ausbau von Saya einzugehen.

Euch gibt es nun knapp zwei Jahre, in denen Ihr einiges geschafft habt. Was sind Eure nächsten Ziele und Herausforderungen?

Wir sind stolz darauf, was sich in der Zeit, seit es uns gibt, alles getan hat. Im Juli dieses Jahres konnten wir auch die erste Seed-Finanzierung abschließen. Unser Ziel ist es, eine aktive Community in Stuttgart und Berlin aufzubauen, die sich gegenseitig unterstützt. Außerdem wollen wir die Aktivität in Indonesien weiter steigern und spannende Inhalte für unsere indonesischen Nutzer in Saya integrieren. Langfristig möchten wir ein chatbasiertes Ökosystem aufbauen, über das Nutzer genau die Infos finden, die sie suchen und darüber hinaus immer auf eine lokale Community zurückgreifen können.

Momentan plant Ihr ein Event zum Thema soziale Innovationen, das dem Austausch und der Vernetzung lokaler Social-Entrepreneure dienen soll. Was möchtet Ihr mit der Ausrichtung der Veranstaltung bewirken und wer kann daran teilnehmen?

Mit dem Social Innovation Contest am 10.11. möchten wir einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit leisten und sozialen Ideen, Projekten und Unternehmen eine Plattform bieten, über die ein Austausch stattfinden soll und die bennötigten Ressourcen für ein Projekt gefunden werden können. Vernetzung ist gerade in der Anfangsstufe jedes Projekts bzw. Unternehmens von essentieller Bedeutung. Bei der Social Innovation Competition werden verschiedene Teams ihr Projekt / ihre Idee in Form eines kurzen Pitches vorstellen. Eine Jury aus ausgewählten Mitgliedern wird dabei den Abend moderieren und gezielt passende Fragen stellen. Dadurch können die Teilnehmer zum einen das Vortragen ihrer Idee üben, sich vernetzen und im Idealfall weitere Leute von ihrer Idee begeistern. Das Publikum wird die Vorträge  bewerten können und die beste Bewertung erhält einen Preis. Teilnehmen kann jedes Startup, jeder Verein und jede Initiative die einen sozialen Beitrag liefern will und die Welt ein kleines Stück besser machen möchte.

Das Event findet am 10. November im Wizemann Areal in Kooperation mit Social Entrepreneurship BW und Wulle hilft statt.

Weitere Infos gibts auf Facebook oder meldet Euch direkt über Eventbrite an.

Vielen Dank, das waren super spannende Einblicke hinter die Kulissen von Find Local und der App Saya. Ich wünsche euch weiterhin alles, alles Gute und vor allem viel Erfolg!

Die App Saya ist überigens kostenfrei für Android und iOS verfügbar.

Recent Posts

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Accelerate Stuttgart Newsletter

Jetzt abonnieren und regelmäßig die wichtigsten Startup und Innovation Updates erhalten.

/www.motor-bw.de